2. Sieg in Folge für subsTANZ in der 2. Bundesliga Süd!

Erfolgreiches Bundesliga-Wochenende in Frankfurt: 

Am 14./15. Mai begrüßte die Tanzsportabteilung der SG Sossenheim die Elite des JMC-Tanzes in der Stadthalle Zeilsheim. Der Deutsche Tanzsportverband hatte die Sossenheimer mit der Ausrichtung der beiden Spitzenturniere beauftragt.

 

Am Samstag startete „movingART“ v in ihr zweites von insgesamt vier Liga-Turnieren der 1. Bundesliga. Nach der Vorrunde mit 9 Teams gelang „movingART“ mit allen fünf Kreuzen des Wertungsgerichtes der Einzug in die Endrunde mit sechs Mannschaften. Mit ihrer emotionalen, technisch hoch anspruchsvollen Choreografie „The final Speech“, der bekannten Abschlussrede von Charlie Chaplin aus dem Film „Der große Diktator“ unterlegt mit Musik von Hans Zimmer, vertanzen die Sossenheimer in diesem Jahr ein hochaktuelles Thema: Das Streben nach Frieden und Freiheit in der Welt. Das Publikum belohnte movingART, die ihre erste Saison in der 1. Bundesliga bestreiten, mit tosendem Applaus. Die offene Wertung zeigte, wie eng die Leistungsdichte von Platz drei bis sechs in dieser Liga ist: Mit 2-4-5-5-6 belegte movingART schließlich knapp Rang 6 mit viel Luft nach oben. Damit verbesserte sich das Team um einen Platz nach vorne und belegt jetzt auch in der Gesamttabelle den 6. Rang. Ein hervorragendes Ergebnis für die Frankfurter Tänzerinnen und Tänzer. Am kommenden Samstag (21.5.) steht bereits das 3. Ligaturnier in Hamburg an.

 

Am Sonntag griff „subsTANZ“ in der 2. Bundesliga ins Turniergeschehen ein. Und hier wurde es besonders spannend für die SGS: Die ersten beiden Ligaturniere konnten die Sossenheimerinnen jeweils knapp für sich entscheiden und lenkten ihre ganze Energie auf einen Sieg vor heimischem Publikum. Auch hier entschied das Wertungsgericht nach der Vorrunde auf ein kleines Finale, in dem die hinteren Plätze ausgetanzt wurden und ein großes Finale mit sieben Teams, die um die vorderen Plätze tanzten. subsTANZ zog das Los, als letzte Formation des Tages das Turnier beenden zu dürfen und bescherte dem Publikum einen gebührenden Abschlussdurchgang ihrer lebensfrohen und energiegeladenen Choreografie zum spanischen Song „Malamente“. Die Wertungsrichter waren sich sehr einig und zogen 1-1-1-1-2. Der Applaus des Publikums wollte gar nicht enden. Das war der klare Turniersieg und damit auch der erste Tabellenplatz vor dem Abschlussturnier am 28.5. im sächsischen Wilsdruff. Damit ist der Aufstieg in die 1. Bundeliga (Platz 1) in greifbare Nähe gerückt und die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft – gemeinsam mit movingART – so gut wie sicher (Platz 1-3). Ein riesen Erfolg für das junge Team.

 

Ein sehr erfolgreiches Turnierwochenende für die SG Sossenheim, die sehr stolz auf ihre Leistungen sein kann. 

Bundesliga-Turnierwochenende JMC in der Stadthalle Zeilsheim: 14./15. Mai 2022

1. Bundesliga und 2. Bundesliga zu Gast bei der SG Sossenheim!

Wir begüßen die besten Formationen Deutschlands in Frankfurt. Am Samstag Nachmittag tanzt movingART in der 1. Bundesliga und am Sonntag Mittag startet subsTANZ in der 2. Bundesliga. Lassen Sie sich diesen Event der Spitzenklasse nicht entgehen.

Weitere Informationen:

 

> Turnierstätte:

Saalbau Stadthalle Zeilsheim, Bechtenwaldstraße 17, 65931 Frankfurt am Main, Anfahrt der Parkplätze über Hahnbergweg.

ACHTUG: Es ist nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen direkt am Haus verfügbar. Weitere öffentliche Parkmöglichkeiten befinden sich im Wohngebiet rund um die Halle. Parkplatzsuche mit einplanen!

 

> Eintrittskarten

15 € Erwachsene (ab 18 Jahre)

10 € Schüler bis 18 Jahre (mit Ausweis)

26 € Kombi-Ticket 1. BL & 2. BL (Sa+So) Erwachsene (ab 18 Jahre)

16 € Kombi-Ticket 1. BL & 2. BL (Sa+So) Schüler bis 18 Jahre (mit Ausweis)

 

> Kassenöffnungszeiten in der Stadthalle Zeilsheim

Samstag 15-17 Uhr
(15 Uhr Einlass Foyer, 16 Uhr Einlass Tribüne, 17 Uhr Start 1. Bundesliga)

Sonntag 11-13 Uhr
(11 Uhr Einlass Foyer, 12 Uhr Einlass Tribüne, 13 Uhr Start 2. Bundesliga)

 

Kontakt: kron@sgs-tanzsport.de

Goldener Saisonauftakt in der 2. Bundeliga SÜD JMC

Zwei Jahre ist es her, dass die Frankfurter Tänzerinnen der SG Sossenheim mit der großen Formation auf der Turnierfläche stehen durften. Die Turniersaison 2020 und 2021 wurden aufgrund der Corona-Pandemie im März 2020 abgebrochen uns ausgesetzt. Eine lange Durststrecke lag vor der Abteilung Tanzsport, die irgendwie trotzdem gut genutzt werden musste. Undenkbar für die Abteilungsleitung, den Trainingsbetrieb auszusetzen. Gemeinsam mit dem engagierten Trainer-Team wurde schnell ein Konzept entwickelt, dass mit Online-Training während der Lockdowns began und mit Präsenztraining mit einzelnen Tänzerinnen, Duetten und kleinen Gruppen weitergeführt wurde – je nach aktueller Lage. So schaffte es die SGS, ihre Tänzer*innen zu halten und die Motivation hochzuhalten. Umso schöner war es, als die Turnierformationen endlich wieder alle gemeinsam trainieren durften. Und diese Zeit wurde intensiv genutzt.

 

Das Team subsTANZ ging ganz neu formiert, hochmotiviert in die Turniervorbereitung mit ihrer neuen Trainerin Mareike Menke. Mit Unterstützung von Sonja Kron wurde die Choreografie „Malamente“ einstudiert und perfektioniert. So konnten die zwölf Tänzerinnen gut vorbereitet ins erste Saisonturnier seit zwei Jahren starten. Am 5. März war es dann soweit: subsTANZ fuhr nach Jena zum Auftaktturnier der 2. Bundesliga. Die Vorfreude war riesengroß und so konnten die Tänzerinnen ihr lebensfrohes Stück hervorragend präsentieren. Das Glücksgefühl, endlich wieder vor Publikum tanzen zu dürfen, war in jeder Faser spürbar. Nach der Vorrunde qualifizierte sich subsTANZ klar für die Endrunde. Hier legten die Sossenheimerinnen noch eine Schippe drauf und überzeugten Wertungsrichter und Zuschauer gleichermaßen mit ihrer technisch anspruchsvollen Choreo. Nach der offenen Wertung war die Freude riesen groß: subsTANZ belegte den ersten Platz und setzte sich an die Spitze der Gesamttabelle der 2. Bundesliga Süd. Eine unglaubliche Leistung, die das gesamte Team zu Tränen rührte.

 

Abteilungsleiterin und Cheftrainerin Sonja Kron, die subsTANZ vor Ort begleitete, erlebte mit dem siegreichen Turnierausgang am Samstag ein Déjà-vu. Hatte doch genau vor zwei Jahren ihre Formation movingART das einzige Turnier der 2. Bundesliga Süd 2020 vor der Pandemie gewonnen und war damit in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Eine wahre Erfolgsgeschichte, die die Tanzsportabteilung der SGS seit zwanzig Jahren mit viel Herzblut und Engagement fortschreibt.

 

TERMINE 2022

 

JAZZ:

 

- WM-Qualifikation
24. September 
SG Sossenheim

 

- Weltmeisterschaft

28.11.-1.12., Sharm El-Sheikh, Ägypten

 

MODERN:

 

- Deutschlandpokal Kinder
24./25. September         
SG Sossenheim

 

- Rangliste I
1./2. Oktober Griesheim
(bei Darmstadt)

 

- Rangliste II
22./23. Oktober Wilsdruff
(bei Dreden)

 

- Deutschland Pokal
5./6. November Ludwigsburg

 

- Weltmeisterschaft

2.-4. Dezember, Sharm El-Sheikh, Ägypten