Turnierablauf

In der Regel besteht eine Liga aus 10 Formationen. Die 10 Formationen tanzen eine Vorrunde, die von den fünf ausgebildeten Wertungsrichtern bewertet wird.

 

Da es sich um eine vergleichende Wertung handelt, dient die erste Formation, die auf die Fläche geht als Richtwert. Die folgenden Formationen werden dann immer wieder mit der ersten Formation verglichen. Die Punkte sind also nur relativ zueinander zu sehen.

 

Nachdem alle Formationen einer Liga die Vorrunde des Turniers getanzt haben, vergeben die fünf Wertungsrichter in jeder der vier Bewertungssparten jeweils bis zu zehn Punkte und rechnen diese zusammen. 2/3 der angetretenen Gruppen dürfen von der Wertungsrichtern in die nächste Runde "gekreuzt" werden.

 

Das heißt bei zehn zu bewertenden Formationen, dürfen die Wertungsrichter jeweils sieben Kreuze vergeben. Die Formationen, die mindestens drei der max. zu erreichenden 5 Kreuze der Wertungsrichter erhalten hat, zieht in die nächste Runde ein. Haben sich weniger als acht Formationen für die nächste Runde qualifiziert, kommt es zu einem "kleinen Finale" (hier werden die hinteren Plätze ausgetanzt) und zu einem "großen Finale" (hier werden die vorderen Plätze ausgetanzt).


Qualifizieren sich mehr als 7 Formationen für die nächste Rund, kommt es zu einer Zwischenrunde, in der erneut Formationen ausscheiden, so dass schließlich eine Endrunde mit maximal 7 Formationen getanzt werden kann. (In diesem Fall entfällt ein "Kleines Finale".)

 

Nach einem kleinen oder großen Finale (Endrunde) erfolgt jeweils eine offene Wertung. Das heißt, die Wertungsrichter müssen öffentlich ihre Platzierungs-entscheidungen präsentieren. Hier entscheidet dann das Majoritätsprinzip über
den letztendlich belegten Platz der Formationen.

 

In Hessen werden insgesamt 4 Saisonturniere pro Liga getanzt. Die Endtabelle entscheidet schließlich über Auf- und Abstieg bzw. den Klassenerhalt.

TERMINE

2017

 

Weltmeisterschaft JMD
4.-10.12. Rawa Mazowiecka

(bei Warschau), Polen

 

2018

 

Regionalliga (subsTANZ)

4. März Walldorf

14. April Saalfeld

12. Mai Döbeln

9. Juni Klein-Gerau

 

2. Bundesliga (movingART)

17. Februar Bürstadt

21. April Neutraubling

12. Mai Mannheim

2. Juni Großostheim

 

Deutsche Meisterschaft

16. Juni Hamburg

Wir bedanken uns bei unserem Sponsor: